Erfahrungen

Doula

„Die Doula ist diese wohlwollende Person, weder medizinisch noch familiär, Expertin für nichts, aber erfahren in allem, die man gerne an seiner Seite haben möchte. Für unsere Erfahrungen (zweite Schwangerschaft, im Ausland) hat der Austausch mit ihr vor allem dazu beigetragen, uns untereinander zu verbinden. Sie war eine Vermittlerin von Gesprächen zwischen den Mitgliedern unserer kleinen Familie. Sie hat diese dritte Person konkretisiert, die fordert, dass wir uns Zeit nehmen müssen, um wirklich gemeinsam zu diskutieren und zu planen. Sie hat unseren Projektionen Gestalt verliehen und sie mit ihnen konfrontiert. Sie hat uns verpflichtet, vor allem an unser Glück/unsere Liebeskraft zu denken, bevor wir uns in Logistiker des Alltags verwandeln. Und jedes Mal, wenn eine Frage nach einer Vertiefung verlangte, erwies sie sich als echte Stütze…“. Axelle

„Die dunklen Momente einer Mutter sind tiefschwarz. Und doch war Céline diejenige, die es immer schaffte, einen Funken zu entzünden. Danke für dein Licht“ Charlotte

Tente rouge

„Als ich an meinem ersten roten Zelt in Im Baum teilnahm, wusste ich nicht, was mich erwarten würde, ich hätte nie gedacht, dass ich einen so einnehmenden Raum vorfinden würde … und doch! Jetzt bin ich bei jedem Zelt dabei, das ich finden kann. Diese Momente sind für mich magisch.
Für alle, die es nicht kennen oder zögern, kommen Sie und sehen Sie es sich an. Der Klang ist unersetzlich!“ Charlotte

„Zwei Stunden im Monat sind für mich eine kleine Pause in einem vollgepackten Alltag. Ein wohlwollender Ort, der alle kleinen und großen Themen des Lebens begleitet. Man kommt voller weiblicher Energie wieder heraus“. Solveig

Krabbelgruppe

„Als junge Mutter stellt man sich tausend Fragen und bei der Krabbelgruppe. Céline nimmt sich immer die Zeit, jedem Elternteil zuzuhören und wohlwollende Ratschläge zu geben. Das ist sehr wertvoll!“ Pauline

„Célines Krabbelgruppentreffen in Im Baum waren eine Offenbarung. Da ich weit weg von meiner Familie und meinen Freunden war, fand ich endlich einen Ort der Gemeinschaft, an dem ich mein Leben als Mutter teilen konnte. Lachen und singen, aber auch Fragen stellen und Antworten hören… ein wöchentliches Vergnügen, an dem ich mit meinen beiden Babys teilnehme! Charlotte

« Ich komme schon mit meinem zweiten Kind zu Céline in den Baum. Von der Krabbelgruppe, zur Spielgruppe bis zu Musik und Bewegung haben wir alles mitgemacht. Es hat nicht lange gedauert bis wir alle Lieder auch zu Hause rauf und runter gesungen haben, weil meine Töchter sie so sehr lieben. Die beiden haben immer großen Spaß in Célines Stunden. Und mir tut es jedesmal wieder gut mich mit anderen Eltern auszutauschen und liebevolle und hilfreiche Ratschläge von Céline und zu bekommen. Ich freue mich immer schon auf die Tage an denen wir zu Céline gehen, denn danach geht es uns allen besser als vorher. » Johanna

« Eine Krabbelgruppe, die allen gut tut: die Babies sind in den Bann genommen von den mit Liebe ausgesuchten Spielsachen und schönen Liedern, die Eltern haben hör einen vertrauensvollen Raum, in dem sie sich mitteilen und Kontakte knüpfen können. Céline hat für alle ein offenes Ohr und stets einem guten Tipp. Nach einer Stunde geht man mit neuer Energie zurück in den Alltag. » Solveig

Wir kommen alle immer sehr gerne zu dir, und freuen uns auf jede weitere Musikstunde mit dir. Besonders die Kinder haben bei dir viel spaß, der große beim Toben, Springen und Rennen, die kleine, wenn du Musik machst. Auch deine Lieder singen wir zuhause, diese mögen die Kinder am meisten 🙂
Ich finde es besonders toll bei dir, weil du jeden Menschen so siehst wie er ist, es gibt kein richtig oder falsch, wir Eltern können alles erzählen und alles Fragen, wir können uns untereinander austauschen oder du gibst uns kleine Ratschläge was helfen könnte in deiner Fantastischen ruhigen Art. Ich weiß das sehr zu schätzen 🙂
Die Zeit bei dir ist immer wie eine kleine Auszeit, ein Raum in dem alles Ok ist, egal ob man traurig, glücklich, oder ratlos ist. Bei dir ist eben alles gut so wie es ist.
Familie Hinz Natalija

Pour L’eveil musical

„Mein Sohn wartet nur darauf, zu Célines Musikstunde zu gehen, wie er es nennt. Es ist ein Moment des gemeinsamen Singens und Tanzens, alles auf Französisch! Das macht der ganzen Familie Spaß! Pauline

„Der Samstagsworkshop ist für uns Eltern und Kinder ein geselliger Ort, der unseren Wochen Rhythmus verleiht und über die gemeinsam verbrachte Stunde hinaus Momente der musikalischen Verbundenheit und des Lachens zwischen uns bringt. Danke, Céline“ Maxime

Die unschlagbare Veranstaltung des Monats! Die musikalische Früherziehung wird von Kindern und Eltern gleichermaßen geschätzt und ist eine kurze Stunde voller Lieder, Spiele, Geschichten und Lachen!“ Solveig

Rebozo

„Seit der Geburt meiner Tochter vor 10 Jahren hatte ich immer wieder das Gefühl, dass mein Becken offen blieb und nach außen drückte. Die Rebozo-Behandlung war eine wahre Metamorphose:
Von der Raupe zur Puppe, wenn die Verengung und Neupositionierung stattfindet, zum Schmetterling, wenn man seinen Körper wiederentdeckt.
Die Sanftheit, das Wohlwollen und die Ruhe von Céline und Angela haben mich 2 Stunden lang begleitet. Die vierhändige Fußmassage erlaubte mir, sanft und tief loszulassen, um mich auf den Kokon vorzubereiten.
Ich liebte das Zusammenziehen, weil ich mich gehalten und sicher fühlte. Das Öffnen der Tücher nacheinander hatte eine starke physische und psychologische Wirkung auf mich.
Ich hatte das Gefühl, Türen aus der Vergangenheit geschlossen zu haben und mich körperlich wiedergefunden zu haben. Ich fühle mich stärker und selbstbewusster, um meine nächsten Abenteuer als Frau zu begrüßen.“

Ein schönes Erlebnis, das genau zum richtigen Zeitpunkt stattfand: Meine Tochter, die gerade zu laufen begann, die Aussicht, wieder zu arbeiten, und viele Dinge in meinem Kopf … Dank einer sanften Annäherung haben wir geredet. Ich habe geweint. Ich habe die Beschwerden in Worte gefasst. Ich hatte große Erwartungen an den körperlichen Ansatz des Rebozo mit der Wickelbehandlung. Als jemand, der nicht an Meditation gewöhnt ist, konnte ich mich auf meine körperlichen Empfindungen konzentrieren und in mich gehen, während ich einen Moment nur für mich hatte. Ich besann mich darauf, was die letzten Monate mit meinem Leben und mir gemacht hatten. Ich habe mich mit mir selbst auseinandergesetzt, um für die Fortsetzung des Abenteuers beruhigt zu sein. Danke, Mädels ! – Doriane Favre